Einladung Webinar – Regionale Ungleichheit: Das unterschätze Risiko für Europa – 23. Juni um 19 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

Liebe Interessierte,

die Europäische Kommission hat kürzlich ihre Vorschläge für einen EU-Haushalt für 2021-2027 und ein Europäisches Konjunkturpaket vorgelegt. Darin spielen die Regionalfonds eine fundamentale Rolle und sollen mit zusätzlichen 82.6 Mrd. EUR ausgestattet werden. Große Teile des Geldes sollen jedoch ohne strenge Vorschriften an die Mitgliedstaaten ausgezahlt werden. Somit können Mitgliedstaaten die Mittel einsetzen um Klimaziele zu erreichen oder besonders schutzbedürftige Gruppen wie Arbeitslose oder Jugendliche zu unterstützen, müssen dies aber nicht zwangsläufig. Ist dies der richtige Weg für die EU, um regionale Ungleichheit zu begrenzen? Sind die aktuellen Regionalfonds überhaupt die richtigen politischen Instrumente, um der EU dabei zu helfen sich wirtschaftlich zu erholen? Müssen bestimmte Fonds überholt werden, um die EU zukunftsfähiger zu machen?

Während dieses Webinars, das von den Mitgliedern der Grünen/EFA-Fraktion des Europäischen Parlaments Niklas Nienaß (Koordinator – REGI-Ausschuss) und Sven Giegold (Koordinator – ECON-Ausschuss) veranstaltet wird, diskutieren wir mit:

Elisa Ferreira, EU-Kommissarin für Kohäsion und Reformen

Prof. John Bachtler, Direktor des Forschungszentrums für Europapolitik an der Universität Strathclyde

Da die Europäische Kommission in ihren Vorschlägen die Regionalfonds als zentrales Instrument zur Wiederbelebung der Europäischen Wirtschaft definiert hat, ist es wichtig über mögliche Auswirkungen und Schwierigkeiten des vorliegenden Vorschlags zu diskutieren. Wir laden Sie daher zu unseren interaktiven Webinar am Dienstag, den 23. Juni 202 um 19 Uhr, ein, um mit uns zu diskutieren. Das Format ermöglicht es jedem Teilnehmer, Fragen zu stellen und somit die Diskussion mitzugestalten.

Da der die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können sie sich direkt hier anmelden.

Bitte teilen Sie die Einladung auch anderen Interessenten mit! Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Mit herzlichen Grüßen

Niklas Nienaß & Sven Giegold

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel